Kontakt
Leistungen

Kiefergelenkbehandlung / CMD

Durch stressbedingtes nächtliches Zähneknirschen, zu hoch stehende Füllungen oder ungenau eingesetzten Zahnersatz kann es zu einem falschen Zusammenbiss und damit zu einer Funktionsstörung des Kausystems kommen. Viele Patienten mit dieser sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) leiden unter Kiefergelenkknacken, Gesichts-, Kopf- und Rückenschmerzen, Bewegungseinschränkungen, Beeinträchtigungen beim Schlucken oder sogar Tinnitus.

Ganzheitliche und interdisziplinäre Behandlung

Um die Ursache der vorliegenden Funktionsstörung zu ermitteln, erfassen wir Ihre Körperstatik und -haltung, untersuchen Ihre Gesichts-und Halsmuskulatur auf Verspannungen, hören die Kiefergelenke auf Geräusche ab und dokumentieren die Position und die Bewegungen Ihres Kiefers bei Bedarf mit einem sogenannten Gesichtsbogen.

Abhängig von den auslösenden Faktoren ergeben sich unterschiedliche Behandlungsoptionen: Neben speziellen Knirsch-, Positionierungs- bzw. Entspannungsschienen oder der Anpassung von Zahnersatz können zusätzlich auch Therapien bei weiteren Fachkollegen aus den Bereichen Physiotherapie, Osteopathie oder Neurologie empfehlenswert sein.

Kiefergelenkbehandlung / CMD

Weitere Informationen zu Kiefergelenkproblemen und CMD erhalten Sie in unserem Zahn-Ratgeber.